»

Dez 30

Der Verein, Hartz IV und ich

Da am 29.07. alle ehrenamtlichen Helfer im Verein, die sonst die Hartz IV Bürokratie mit ausgefüllten Formularen am Leben halten erkrankt waren, sprang ich kurzerhand ein. Ist ja kein Ding. Als Beamter kann man Formulare und Hauptanträge hatte ich im Bekanntenkreis ja auch schon häufiger ausgefüllt.

Hochmut kommt vor dem Fall.

Zum einen haben sich die Formvordrucke geändert, seit ich das letzte Mal das zweifelhafte Vergnügen hatte die totale Nacktheit der eigenen Lebensumstände für die Sozialbürokratie zu dokumentieren. Konnte man früher alle Kinder auf einem Formular aufführen, bis auf Vornamen und Geburtsdatum sind die anderen Daten ja gleich, darf man heute für jedes Kind bis 15 Jahre eine Anlage KI (Kinder) ausfüllen, ab 16 für jedes eine Anlage WEP (Weitere Person). Zum anderen bestechen die derzeitigen Formulare durch maximale Unbedienbarkeit.

Danke liebe Bundesanstalt für Arbeit!

Hinzu kommt, dass ich mich des Eindruckes nicht erwehren kann, dass in den Jobcentern bei einer bestimmten Klientel die Anzahl des zu erzeugenden Papiers vorsätzlich maximiert wird, um so möglichst viele Fehlerquellen zu erzeugen.

Fall 1

Junge Mutter 20, alleinerziehend, wohnhaft bei der eigenen Mutter.

Nach Aussage des Jobcenters bilden diese 3 Menschen keine Bedarfsgemeinschaft. Aha, früher war eigentlich alles im selben Haushalt eine BG. Regeln ändern sich.
Zur Vorlage beim Jobcenter waren vorzubereiten:

Hauptantrag, Anlage Kind, Anlage WEP (für Oma), Anlage VM (bei fehlendem eigenen Konto), Anlage KDU (Wohnung zahlt Oma), Arbeitslosenmeldung bei U 25, Anlage Unterhalt 3(UH 3, für den Säugling) Anlage Unterhalt 4 (UH 4, als unter 25 Jährige, wohnhaft bei der Mutter)

Da fragt man sich als deutscher Beamter sehr ernsthaft ob gewisse Teile der öffentlichen Verwaltung noch alle Latten auf dem Zaun haben!

Entweder sind die drei eine BG, dann reicht ein Antrag, oder sie sind es nicht, dann reichen die Anträge, die für die jeweils betroffenen Personen relevant sind. Was ich bisher unterschlagen habe, die Mutter unserer 20 jährigen Kundin hatte einen ähnlichen Wust an Formularen bereits für ihre Person beim JC eingereicht. Ich nehme nun bösartigerweise an, dass bei einer gewissenhaften Prüfung der dann vorliegenden 5 Kg Papier, sich in den Anträgen Differenzen ergeben, welche zur Begründung herangezogen werden, nicht zahlen zu müssen. Chapeau JC!

Fall 2

Bisher war die Ehefrau mit einem Minijob „der Ernährer“ der Familie. Da nun der Ehemann einen Job beim Trockenbau hat, wird er der Bedarfsgemeinschaftsvorsitzende.
1. Problem der 18 jährige Sohn wird vom JC nicht als BG Mitglied akzeptiert. Macht aber nichts, da er nächsten Monat eh zu Verwandten nach Spanien ziehen wird. Gut, erspart mir eine Anlage WEP,eine Anlage VM und eine Anlage EK. Bleiben 4 Kinder. Eines über, die anderen unter 16 Jahre.

Macht in der Summe:

Hauptantrag, 2 Anlagen WEP, 3 Anlagen VM, 3 Anlagen KI, 3 Anlagen EK, Anlage KDU.

Alle Unterlagen liegen dem JC bereits vor, das ist dem Bescheid der alten Bedarfsgemeinschaft zu entnehmen. Warum also nur für die Vergabe einer neuen BG Nummer ein halber Wald verdruckt werden muss entzieht sich meinem Verständnis.

Nach mittlerweile 5 Stunden Frustbewältigung beim Ausfüllen der Formulare und der Entwicklung einer Post-Traumatischen-Stress-Belastung auf Grund der andauernd wiederholt einzugebenden persönlichen Daten der Antragsteller, empfand ich die abschließend per Hand auszufüllenden drei Anträge auf Unterhaltsvorschuß geradezu erfrischend. Allerdings nur so lange, bis ich feststellte, dass auch hier nur Name des Kindes und das Geburtsdatum sich auf einem vierseitigen Vordruck änderten. Effizienz geht anders!

Abschließendes Fazit dieses verregneten Mittwochs:

Ich spreche denjenigen unserer freiwilligen Mitarbeiter meine höchste Dankbarkeit und Anerkennung aus, dass sie sich diesem Theater jeden Tag aufs Neue stellen.
Auch mal einen herzlichen Dank an Lumi, die aus den Antragstellern die Angaben herauskitzelte, die ich brauchte. Ich konnte an gezückten und wieder weggesteckten Unterlagen sehen, dass sie Missverständnisse bezüglich Unterlagen bereits vor dem Aufkommen von Irritationen erledigte. Es ist mit Sicherheit ihr zu verdanken, dass diese Veranstaltung nur fünf Stunden dauerte.

Kurt Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>